Kleiner Nachschlag

Auch anderswo wird über die Freuden des Paddelns berichtet, sogar mit einem Video: Ardèche, harmloser Touristenfluss!
Ich lasse es mir nicht nehmen, hier zum Vortrage zu bringen, dass ich weiland exakt die im Film gezeigte Schnelle mit Bravour gemeistert habe (links is beter, wie die Holländerin ganz richtig sagt, und am besten ist es, die Paddel hochzunehmen, um nicht volle Möhre gegen den Fels zu prallen und die draufsitzenden Knaben - sind das eigentlich immer dieselben?- zu höhnischen Kommentaren zu veranlassen). So, jetzt wisst ihr Bescheid.
Blitzi - 21. Jul, 19:14

Dieser Film, ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür, daß uns Kanuten immer öfter Flüsse gesperrt werden. Grund: Die Leihbootfahrer bekommen sehr oft keine, oder nur schlechte, Einweisung durch den Verleiher, und werden ohne Sicherheitsausrüstung auf solche eigentlich recht einfach zu fahrende Flüsse geschickt. Durch die Unerfahrenheit passieren vermeidbare Unfälle und die Uferbestigungen werden beschädigt. Einheimische Tiere und Pflanzen nehmen Schaden. Das holt die Umweltschützer auf den Plan und wir Kanuten müssen darunter leiden. Immer mehr Flüsse werden zu bestimmten Zeiten gesperrt oder gar ganz gesperrt. Nur, weil viele Leihbootfahrer sich wie Rambo benehmen. Das hört sich vielleicht hart an, ist aber so. In den über 25 Jahren, in denen ich diesen schönen Sport betreibe, wurden immer wieder Flüsse gesperrt wegen solch einem Verhalten. Es passierten schwere Unfälle, die hätten vermieden werden können und es werden mit jedem Jahr mehr.

honigsaum - 21. Jul, 19:28

Allerdings, die "Einweisung" durch die Verleiher besteht, wenn überhaupt, aus der Frage: "Wisst ihr, wie man paddelt?" (eine Frage, die 99,9 % der Menschheit mit "Klar!" beantworten würde), ansonsten bekommt man Boot und Paddel und mit Glück noch Schwimmwesten in die Hand gedrückt und das war's.
Ich denke aber, auch die schiere Menge der Bootfahrer hat sich so vergrößert, dass dadurch Störungen verursacht werden (selbst wenn alle gesittet und rücksichtsvoll paddeln würden).
orgyen - 22. Jul, 00:07

Wer ist der natürliche Feind des Kajakfahrers?
Der Fliegenfischer!

honigsaum - 11. Aug, 16:05

Der Fliegenfischer ist in erster Linie der natürliche Feind des Fisches, würde ich meinen.
orgyen - 11. Aug, 20:36

Auch, würde ich meinen ...
honigsaum - 12. Aug, 15:03

Mir sind die Angler egal, solange sie nicht ihre Leinen in die Fahrrinne auswerfen!
Iggy - 22. Jul, 16:21

wenn ich das so sehe, bekomme ich schwere platzangst.
und anscheinend hat wasser DOCH balken...

honigsaum - 11. Aug, 16:05

Keine Balken, aber Kraft!

Trackback URL:
http://honigsaum.twoday.net/stories/4093039/modTrackback

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Okt, 14:08

Zufallsbild

100270150_4cf47ca3a5

In den Ohren

Ruthie Foster
Let it burn

Aktuelle Beiträge

Serienherbst
Also, zur Zeit sinds Startrek Discovery (immer nur...
honigsaum - 9. Okt, 14:08
Epauletten-Flughund
Ein äußerst sprechender Name. Sieht jemandem...
honigsaum - 28. Aug, 13:06
Chefkoch
Ich habe mein erstes Rezept auf Chefkoch veröffentlicht....
honigsaum - 27. Aug, 23:16
April
ist nicht nur draußen, sondern auch in meinen...
honigsaum - 18. Apr, 12:20
Frühlingsrunde
Auf der Hunderunde um den Berg heute Mittag blühte...
honigsaum - 8. Apr, 16:51

Blogroll

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


alltag
geschichten
hollywood
im grunde
lieblings
lyrisches
morgenradio
saisonal
stimmungen
unter wasser
wortherkunft
zeichen der zeit
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren