Traum vom Wasser

Ich stehe am Fuße einer Treppe, die sich in einer Kurve nach oben windet. In die Wände rechts und links der Treppe sind große Aquarien eingelassen, in denen handgroße Fische schwimmen. M. steht oben am Kopf der Treppe.

Als ich anfange, die Treppe hinaufzusteigen, platzen die Aquarien an den Seiten der Stufen, die ich gerade betrete. Der Wasserschwall macht es mir unmöglich, weiter zu gehen.
lemonendres - 20. Mai, 20:55

wie lange hast du den geschlafen, das du so schlecht träumst

honigsaum - 20. Mai, 21:07

Das waren bestimmt zwei-drei Jahre...
lemonendres - 20. Mai, 21:19

sorry, träumst du diesen traum schon so lange
honigsaum - 20. Mai, 21:21

Nein, es war eher so, dass es zwei bis drei Jahre gedauert hat, bis ich den Traum träumte, und als ich daraus aufwachte, war es auch vorbei -
orgyen - 20. Mai, 21:13

Wasserfall

Das herabstürzende Wasser lässt Erfolge erhoffen, eine rasche Entwicklung guter Anlagen, Förderung von oben.
Ein Wasserfall kann in seiner grundlegenden Bedeutung auch einen Orgasmus symbolisieren.
Ihr verrücktester Wunsch wird sich erfüllen, Sie werden außergewöhnliches Glück in der Karriere haben, eine Einladung zu einem Vergnügen auf der Sie beobachtet werden, der Klatsch blüht.
Einen Wasserfall sehen bedeutet aber auch den Ruin eines Familienmitgliedes.
siehe auch: Wasser

Aus: http://www.deutung.com/

honigsaum - 20. Mai, 21:17

Also, ich fürchte, die negativeren Deutungen treffen eher zu; außerdem: Ertrinken, Weggespültwerden, Unterwassersein. Ruin der Gefühle.
orgyen - 20. Mai, 21:29

Nicht zu vergessen: das nicht weiterkommen.
honigsaum - 20. Mai, 21:32

Ja, es führt kein Weg mehr hinauf.
Perdi - 20. Mai, 21:35

Aber Kleines....

wenn ein Weg hinunterführt, dann gibt es auch einen wieder hinauf!!
Und wenn es der selbe ist, den du herabgestürzt bist!!!
honigsaum - 20. Mai, 21:38

Ich glaube nicht, dass man denselben Weg zweimal gehen kann.
Es ist auch in diesem Fall nicht schlimm, denn das Wasser hat sich schon verzogen.
Perdi - 20. Mai, 21:42

Der größte Teil....

des Lebens bedeutet schwimmen, um nicht unterzugehen!
honigsaum - 20. Mai, 21:45

Ja, das ist allerding wahr!

Immer strampeln, und im Traum geht man dann manchmal unter...
honigsaum - 20. Mai, 21:47

Huch, Orgyen, wo ist denn dein Kommentar hin?
orgyen - 20. Mai, 21:48

Naja, auch im richtigen Leben kann es vorkommen, dass du vor lauter Strampelei nicht wirklich vorankommst.
Perdi - 20. Mai, 21:48

Aber du hast.....

im Traum noch nie deinen Tod erlebt! Oder?
Vorher, wird man meist wach!
orgyen - 20. Mai, 21:48

Der war blöd!
orgyen - 20. Mai, 21:50

WOW!

Im Traum zu sterben; das stelle ich mir interessant vor!
honigsaum - 20. Mai, 21:52

Meinen Tod habe ich noch nicht geträumt, aber schon, zu ertrinken. Dann wird man wach, stimmt.

Sicher, man kann oft (und lange Zeit) nicht vorankommen, aber man hält sich über Wasser, geht nicht unter!
honigsaum - 20. Mai, 21:57

Ich fands weniger interessant als extrem bedrohlich und aufwühlend.
Perdi - 20. Mai, 21:58

Das meinte ich!
du drohst, im Traum zwar zu ertrinken, aber er endet dann wie im Leben.......irgendwie, kommt man wieder hoch! (Der Weg nach oben, nach dem Wasserfall)
honigsaum - 20. Mai, 22:03

Vielleicht würde man tatsächlich sterben, wenn man im Traum stürbe.
orgyen - 20. Mai, 22:04

Ja das Sterben, zugegeben, Ertrinken ist kein schöner Tod,interessant wäre, wie es weiterginge.
Aber du hast Recht, wenn ich so darüber nachdenke, scheint es nicht sehr vorteilhaft zu sein, vom eigenen Tod zu träumen.
honigsaum - 20. Mai, 22:11

Hast du denn noch nie vom Sterben geträumt??
orgyen - 20. Mai, 22:15

Nee, in letzter Zeit bekomm ich sowieso nicht viel von meinen Träumen mit. Ich kenne Albträume anderer Art, so, das ich gar nicht mehr einschlafen mochte vor lauter Angst, der Traum ginge weiter. Ich bin auch schon Mal von meinen eigenen Worten, die ich in einem Traum sprach, wachgeworden, die waren sogar in Englisch.
honigsaum - 20. Mai, 22:32

Also fremdsprachig hab ich noch nicht geträumt... Ich bin schon öfter schreiend aufgewacht, nur dass es dann oft kein richtiger Schrei war, sondern eher so ein Wimmern, oft habe ich auch schon im Traum schreien wollen, aber keinen Ton herausgekriegt.
orgyen - 20. Mai, 22:45

Das war echt merkwürdig, ich trämte und hörte die Wörter. Im Traum waren sie deutlich, aber die gesprochenen, gehörten Wörter klangen, als hätte Frankensteins Monster sie, wie du den Schrei, gewimmert. Wahrscheinlich hat es was mit der Datenübertragung von der Software zur Hardware zu tun.
honigsaum - 20. Mai, 22:48

Vielleicht hast du WIRKLICH etwas gehört und das in deinen Traum eingebaut (Radio, Fernsehen)?
orgyen - 20. Mai, 22:52

NON!

Es war bedrohlich dunkel und beängstigend still!
honigsaum - 20. Mai, 23:03

Du wurdest von englischsprachigen Aliens entführt, untersucht und zurückgebracht.
orgyen - 20. Mai, 23:27

Nein, das glaub ich nicht, die hätten mich bestimmt nicht mehr hergegeben.
honigsaum - 21. Mai, 14:49

Oder:

Du hast telepathische Botschaften empfangen, die dein Gehirn noch nicht entschlüsseln konnte mangels Erfahrung.
orgyen - 21. Mai, 15:30

Oder es war wirklich nur ein Traum in dem mein Hirn seine Eindrücke verarbeitete, und der hatte mich so bewegt und mitgerissen, dass ich sogar mitreden musste, und davon bin ich halt wachgeworden.
honigsaum - 21. Mai, 15:34

:-)
Weißt du denn noch, was das für Eindrücke waren? (Bei mir gibt es meistens einen direkten Bezug zu Erlebnissen.)
orgyen - 21. Mai, 15:39

Es hatte alles einen direkten Bezug zu Menschen, mit denen ich zu tun hatte.
honigsaum - 21. Mai, 15:47

Das ist bei mir auch fast immer so; nur ganz selten habe ich quasi "abstrakte" Träume mit seltsamen Begebenheiten, aber selbst die kann ich meist mit Personen in Verbindung bringen.
Manchmal träume ich aber von Leuten, die ich schon mehr oder minder "vergessen" hatte, und ich weiß dann nicht, ob sie gemeint sind oder jemand, der mich vielleicht an sie erinnert.

Trackback URL:
http://honigsaum.twoday.net/stories/2039091/modTrackback

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Okt, 14:08

Zufallsbild

PICT0841

In den Ohren

Ruthie Foster
Let it burn

Aktuelle Beiträge

Serienherbst
Also, zur Zeit sinds Startrek Discovery (immer nur...
honigsaum - 9. Okt, 14:08
Epauletten-Flughund
Ein äußerst sprechender Name. Sieht jemandem...
honigsaum - 28. Aug, 13:06
Chefkoch
Ich habe mein erstes Rezept auf Chefkoch veröffentlicht....
honigsaum - 27. Aug, 23:16
April
ist nicht nur draußen, sondern auch in meinen...
honigsaum - 18. Apr, 12:20
Frühlingsrunde
Auf der Hunderunde um den Berg heute Mittag blühte...
honigsaum - 8. Apr, 16:51

Blogroll

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


alltag
geschichten
hollywood
im grunde
lieblings
lyrisches
morgenradio
saisonal
stimmungen
unter wasser
wortherkunft
zeichen der zeit
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren