lyrisches

Sonntag, 25. März 2012

Ein Gras ein Wind

Ein Gras ein Wind ein Spiegelbild
ein schöner Schein
ein leichter Hauch
ein Zauberstrauch
ein windzerzaustes Vogelkind

Ein Gras ein Wind ein Honigbaum
ein grünes Blatt
ein zarter Trieb
ein Herzensdieb
ein blütenreiner Frühlingstraum

Sonntag, 20. November 2011

Forum fsV

Was wir getan haben
in den alten tagen
als alles anfing
als du meinen rosa schal dir ausgeliehen hast
den ich nie wieder so zurück bekam

da habe ich schon gelernt
dass die die wohlwollend und freundlich tun
um ihre macht zu halten
dich niedertreten
wenn du sie fragst

wir wurden ausgestellt
und totgelobt
und reduziert
auf ein zwei Zeilen

es wurde dialog gefordert
und mit beibringen von scham verhindert

und doch war es schön

wir lernten uns kennen
da hat es angefangen
und für dich nicht mehr aufgehört

(für n.h.)

Dienstag, 1. Februar 2011

AU

Ein Kugellager
in der Brust
ein rasselndes Geklapper -
Ein müdes Aug
vergangne Lust
nichtssagendes Geplapper.

Den Kopf so voll
und doch so leer
durchtoben die Gedanken,
die Hände zittern
nun immer mehr
dass Kanne und Tasse wanken.

Für vieles zu klein
für manches zu groß
erscheint im Ganzen das Leben.
Die Blätter fallen
aus dem Schoß,
die Haut liegt
wie ein Fischlein bloß
ganz blass feuchtkühl und eben.

Sonntag, 21. November 2010

Am Teich

der nachmittag am teich und
die libelle blaue jungfrau
die sonne durch das blätterdach
auf entengrütze, schilf und schlamm
jagen, rennen und graben, durchs
wasser waten und trinken, im
schlamm versinken und wühlen
und bellen und strampeln
im hohen gras auf dem rücken
liegen die beine in die luft
gestreckt und seufzend
zur seite fallen und schlafen

Montag, 21. September 2009

Interessante Zeiten

Ich weiß wie Himmel bersten, wie Blitze niederhämmern.
Ich kenn den Sog der Strudel und den Strom der Nacht.
Wie aufgescheuchtes Taubenvolk seh ich den Morgen
dämmern.
Und manchmal sieht mein Auge auch, was Menschen nur
gedacht.
Gleich einer Insel wogt auf meinem Deck das Zanken
Streitender Silbervögel um den weißen Kot.
Doch ich treib weiter. Durch die morschen Planken
Scheint Himmel auf Ertrunkne bleich und tot.
Sternarchipele seh ich dort in weiter Ferne ragen.
Ich, ein verlornes Schiff, zur Wanderschaft nicht mehr bereit.
Ich fühl, ihr Wellen, eingehüllt in euer Schlagen,
Wie wassertrunken mein Gerippe, wies an der Zeit.

(A. Rimbaud)

Freitag, 6. Juni 2008

Märchen VIII

Donnerstag, null Uhr
Multiorganversagen
davor eine halbe Stunde schwerer Atem
Blässe

der Anruf
kommt immer zu früh

Donnerstag, 14. Juni 2007

Künstler werden

Rainer Werner Fassbinder war als Jugendlicher in seine Schulfreundin (!) verliebt, die er sogar heiraten wollte:"Man liebt nur einmal so / In Wind und Meer und allen Elementen / Einmal beginnt es irgendwo / Und einmal wird es enden.“
1962 wohnte Fassbinder bei seinem Vater, einem Hausverwalter, in Köln. Er besuchte dort das Abendgymnasium und ging mehrmals täglich ins Kino. Außerdem verfasste er, wo er ging und stand, Gedichte: “Die Verse sagen alle nichts Neues. Noch nicht.“
Irgendwann hat er dann wohl herausgefunden, dass er kein Lyriker war.
Und dass er Neues anders sagen musste.

Samstag, 10. März 2007

Zwölf

Vor der großen Scheune
steht eine Schaukel
Nacht
Nordseehimmel im Sommer
leises Gelächter und Musik von fern
deine langen Strähnen
fallen mir ins Gesicht
Geruch nach Haar dein Haar und
Meer

Weit offener Himmel mein Leben Sterne die
Schaukel deine bloßen
Arme
dein Ernst

Samstag, 10. Februar 2007

Fall ab, Herz

Tränen des Herzens sind vielleicht hier eher zu finden als Herzensergießungen (für die es dann doch nicht reicht). Gefunden von C. Araxe.

IMG_7516

Fall ab, Herz, vom Baum der Zeit.

Samstag, 2. September 2006

Geburtstag (Märchen VII)

Als ich klein
war
fielen mir
für den Geburtstag
des alten Säufers
immer nur
zwei
mögliche Geschenke
ein

ein Flaschenöffner
oder
ein Aschenbecher

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Okt, 14:08

Zufallsbild

pict0355

In den Ohren

Ruthie Foster
Let it burn

Aktuelle Beiträge

Serienherbst
Also, zur Zeit sinds Startrek Discovery (immer nur...
honigsaum - 9. Okt, 14:08
Epauletten-Flughund
Ein äußerst sprechender Name. Sieht jemandem...
honigsaum - 28. Aug, 13:06
Chefkoch
Ich habe mein erstes Rezept auf Chefkoch veröffentlicht....
honigsaum - 27. Aug, 23:16
April
ist nicht nur draußen, sondern auch in meinen...
honigsaum - 18. Apr, 12:20
Frühlingsrunde
Auf der Hunderunde um den Berg heute Mittag blühte...
honigsaum - 8. Apr, 16:51

Blogroll

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


alltag
geschichten
hollywood
im grunde
lieblings
lyrisches
morgenradio
saisonal
stimmungen
unter wasser
wortherkunft
zeichen der zeit
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren