lieblings

Dienstag, 1. November 2011

Erster November

Die Bäume und Sträucher im ganzen Park leuchten in der Sonne in allen Farben. Blühende Rosen und Wicken rahmen die Häuschen ein, Hortensienblüten sitzen vertrocknet auf ihren Stängeln. Auf dem Morgenspaziergang mit den Terriern zieht ein Wildgänseschwarm über uns hinweg.
Die Gärtner lärmen mit ihren Rasentraktoren über die Wiesenflächen. Am Flüsschen neben der Holzbrücke liegt schon seit Tagen ein riesiger Haufen abgemähten Schilfs, den die Enten meiden und die Hunde lieben. Mitten auf der Straße finden wir Hirschlosung.
Auf dem Strandaufgang laufen wir durch dünne Nebelwolken, die über der Dornenlandschaft liegen. Das Meer glänzt erst blau, dann silbern und geht in den Horizont über. Wir laufen mit umgebundenen Jacken über den Strand, setzen uns in den Sand und sonnen uns. In der Ferne dümpeln kleine Jachten, ein großer Fischkutter zieht vorbei. Ganz hinten sind die Dünen der nächsten Halbinsel zu erkennen.
Im Strandpavillon sitzen wir auf der Holzterrasse und trinken Koffie verkeert und ein kleines Grimbergen. Die Hunde liegen unter dem Tisch und beobachten argwöhnisch die Malinoishündin der Cafébesitzer.
Der Himmel wird rosa, dann pink, als wir am Ufer entlang zurückgehen. Auf halbem Wege fällt die Dunkelheit wie ein Vorhang über den Strand. Oben auf dem Strandaufgang riechen wir schon die Holzfeuer der Kamine. Eine lachende Gruppe mit Taschenlampen und Hunden kreuzt unseren Weg. "Achtung, Gegenverkehr!"
Der Schein der Laterne fällt auf die Holzbrücke, wo wir lange Schatten machen, und auf unser Haus.

Freitag, 12. August 2011

Willkommen, Heartcore

Es passieren doch noch Wunder. Menschen werden gerettet, geliebt und in einer neuen Welt willkommen geheißen. Nichts kann dies noch ungeschehen machen.
Ich gratuliere allen beteiligten Helden und Heldinnen von ganzem Herzen.

Sonntag, 9. Januar 2011

Teamwork

hundmenschteamleine

Freitag, 19. November 2010

Wunscherfüllung

Vor kaum zwei Monaten beschwer' ich mich, dass Trueblood nicht mehr im deutschen Fernsehen läuft, und jetzt gibts die dritte Staffel auf SyFy - die gestrige Doppelfolge war, nun ja, erotisch.

Bisher habe ich mir aus blonden Wikingern eigentlich nichts gemacht...

Dienstag, 16. November 2010

Welsh Dragon

welsh-terrier-patrol

Es ist manchmal schon ein komisches Gefühl, von zwei pelzigen Minidrachen begleitet und "beschützt" zu werden, die der Ansicht sind, weder Mensch noch Tier sollte sich mir mehr als auf zwei Meter nähern und außerdem glauben, der Park/ Wald/ Weg sei prinzipiell Privatgelände - und das auch jedem mitteilen.
Irgendwann ist es einem auch nicht mehr so richtig peinlich. (Es sei denn, man legt Wert darauf, sich mehrmals am Tag in Grund und Boden zu schämen...)

Samstag, 18. September 2010

Afterlife

Milla ist großartig. Ich bete Milla an.
Ansonsten kann man sich den Film leider schenken. Wirkt wie eine lieblos zusammengestoppelte Folge nicht zusammenpassender Sequenzen, von denen nur ein 3d-Kampf im ehemaligen Gefängnis im Regen abgesägter Wasserrohre schön und erinnernswert bleibt.
Lächeln kann man höchstens noch beim verdient grausamen Tod eines skrupellosen, nur auf seinen eigenen Vorteil bedachten Hollywood-Produzenten - ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Freitag, 17. September 2010

Ich will Blut sehen



Wenn schon True Blood nicht mehr im deutschen Fernsehen gezeigt wird, kann man sich wenigstens noch Resident Evil: Afterlife im Kino angucken. Das werde ich heute Abend tun, auch wenn es wahrscheinlich vor lauter 3D keine nennenswerte Story mehr gibt. Jeder Brosamen ist willkommen.

Sonntag, 30. Mai 2010

Vier Punkte aus Holland!?

Wir investieren Jahr um Jahr tausende Kröten in Ferienhäuser und Pommes am Strand und die Holländer geben uns nur vier Punkte??? Ich heart euch nicht mehr, ey!

Dienstag, 5. Januar 2010

Geek



Zoe Saldana, virtuell bekannt als Lt. Uhura und Neytiri aus "Avatar", ist angeblich auch in der realen Welt ein Geek (der Ausdruck Geek [giːk] (engl. umgangssprachlich für Streber, Stubengelehrter) hat sich im Laufe der Zeit gewandelt in die Bezeichnung für eine Person, die sich durch großes Interesse an wissenschaftlichen oder fiktionalen Themen auszeichnet – üblicherweise, aber nicht ausschließlich, von elektronischer oder phantastischer Natur). Was mich betrifft, darf sie alles sein, was sie möchte...

Mittwoch, 17. Juni 2009

I wanna do bad things with you

Es gibt tatsächlich eine Sache, die True Blood als Serie Buffy voraus hat.


Es ist die schwüle Südstaatenatmosphäre: Sumpfzypressen, von Kudzu überwucherte alte Eichen, halb verfallene Holzhäuser, religiöse Erweckung, wimmelndes Leben, Tiere (und Menschen) in jeglicher Gestalt, Gartenparties unter Lampions mit exzessivem Alkohol- und Drogenkonsum. Dazu das magische Personal. Austausch von Körperflüssigkeiten. Und Bontemps klingt einfach besser als Sunnydale, ist aber genauso ironisch.

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Okt, 14:08

Zufallsbild

pict0355

In den Ohren

Ruthie Foster
Let it burn

Aktuelle Beiträge

Serienherbst
Also, zur Zeit sinds Startrek Discovery (immer nur...
honigsaum - 9. Okt, 14:08
Epauletten-Flughund
Ein äußerst sprechender Name. Sieht jemandem...
honigsaum - 28. Aug, 13:06
Chefkoch
Ich habe mein erstes Rezept auf Chefkoch veröffentlicht....
honigsaum - 27. Aug, 23:16
April
ist nicht nur draußen, sondern auch in meinen...
honigsaum - 18. Apr, 12:20
Frühlingsrunde
Auf der Hunderunde um den Berg heute Mittag blühte...
honigsaum - 8. Apr, 16:51

Blogroll

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


alltag
geschichten
hollywood
im grunde
lieblings
lyrisches
morgenradio
saisonal
stimmungen
unter wasser
wortherkunft
zeichen der zeit
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren